Jetzt kostenfrei Kontakt aufnehmen: 0800 7286290 info@raumax.de

Tipps vom Innenarchitekten – Perfektes Einrichten einer Maisonettewohnung

Veröffentlicht am 25. Januar 2016 in Ratschläge unserer Innenarchitekten

Eine Maisonette-Wohnung ist ein echter Wohntraum und etwas ganz Besonderes für alle, die Freude an ungewöhnlicher Architektur haben. Maisonette ist das französische Wort für „kleines Häuschen“ – ein ausgesprochen passender Begriff für diese Wohnungsform, die sich über mindestens zwei Etagen erstreckt, die über eine Treppe miteinander verbunden sind, und so quasi ein „Haus im Haus“ bildet.

Mit Licht und Farbe gestalten

Durch die verschiedenen Ebenen und die damit verbundenen hohen Decken wirkt eine Maisonette-Wohnung sehr offen und großzügig. Mit hellen Wandfarben können Sie diesen Effekt noch verstärken. Um den Eindruck einer „Fabrikhalle“ zu vermeiden, legen Sie sehr hohe Wände zweifarbig an und schaffen so eine optische Teilung, die den Raum weniger hoch wirken lässt. Mit der richtigen Beleuchtung lassen sich ebenfalls Akzente setzen. Während in die Decke eingelassene Halogenspots für die nötige Helligkeit sorgen, schaffen einzelne Lichtinseln gleichzeitig Behaglichkeit und bilden so ein Gegengewicht zur leicht kühlen Atmosphäre der hohen Räume. Hier bietet sich die Beleuchtung von Tischen wie Ess- oder Couchtisch mit abgependelten Leuchten an, die nur die Tischplatte und die angrenzende Umgebung erhellen. Der Fußbodenbelag sollte in der kompletten Wohnung einheitlich sein, um den offenen Charakter zu unterstützen. Sehr schön sind helle Hölzer, auf denen Sie mit farbigen Tapeten gezielt Akzente setzen können.

Wohnen nach Maß

Eine Maisonette-Wohnung ist häufig sehr individuell, manchmal auch recht verwinkelt geschnitten und deshalb nicht besonders „schrankwandtauglich“. Grundsätzlich sollten Sie eher sparsam einrichten und auf große Möbel und wuchtige Schränke verzichten. Auf diese Weise erhalten Sie den offenen Charakter Ihrer Wohnung – eine falsche und überladene Möblierung dagegen kann die architektonische Wirkung leicht zerstören. Ideal sind hier offene Schrank- und Regalsysteme, die wir Ihnen passgenau nach Ihren Wünschen anfertigen. Die in der Wohnung liegende und häufig freistehende Treppe stellt ebenfalls eine Herausforderung dar, wenn es ans Einrichten geht. Sie sollte keinesfalls wie ein Fremdkörper wirken, sondern in das Einrichtungskonzept einbezogen werden. Eine Treppe mitten im Raum sollte auch für sich alleine stehen und nicht von anderen Möbeln „bedrängt“ oder eingekreist werden. Akzente setzen können Sie hier mit Farben oder auch mit Dekorationsgegenständen wie Pflanzen oder Windlichtern. Hat Ihre Wohnung eine wandseitige Treppe im Wohnzimmer, dann können Sie den Platz darunter wunderbar für eine Kuschelecke mit kleinem Sofa nutzen. Wer kein Gästezimmer hat, für den ist an dieser Stelle ein Schlafsofa die ideale Lösung, um seine Gäste gemütlich unterzubringen. Auch maßgefertigte Regale finden unter der Treppe Platz und sorgen für zusätzlichen Stauraum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RAUMAX
Statuscheck